UNTERNEHMEN IM RITZ

Ziel von ALFRIED (Automatisiertes und vernetztes Fahren [AVF] in der Logistik am Testfeld Friedrichshafen) ist die Entwicklung eines umfassenden, komplexen Mobilitätssystems. Es umfasst (1) die Intelligente Infrastruktur, allen voran den intelligenten, energieautarken Leitpfosten und die intelligente Kreuzung mit Sensorfusionskonzept. Daten aus Fahrzeugen, Infrastruktur und Umgebung werden (2) in der Digitalen Plattform um diverse Datenquellen angereichert und (3) über die Smart City Leitstelle ausgewertet, analysiert und dargestellt. Die (4) Validierung der Ergebnisse erfolgt im Testfeld Friedrichshafen unter besonderer Berücksichtigung des innerstädtischen Warentransportes.

Im RITZ

  • öffentlich zugängliche Demonstrationsumgebung im Sinne der gesellschaftlichen Teilhabe
  • Smart City Leitstelle als Herzstück des Demonstrationslabors
  • offenes Labor im Kontext automatisiertes und vernetztes Fahren (AVF) mit Schwerpunkt Logistik
  • Simulationen, Abbildungen des Testfelds und dynamische Karte sollen für die Öffentlichkeit verständlich ausgegeben werden. Planung von Workshops mit interessierten Bürger*innen und Expert*innen sowie Simulationsprojekte zur Entwicklung von Simulationen mit Studierenden und interessierten Bürger*innen

Warum ist das RITZ Hauptsitz für das Projekt ALFRIED?
Im RITZ hat das Projekt ALFRIED den idealen Partner gefunden, für den wir nicht nur Mieter sind, sondern der darüber hinaus Technik, Wissenschaft und Innovation unter einem Dach verbindet. Das RITZ versteht sich als Leuchtturm mit überregionaler Strahlkraft für die Themen Digitalisierung und Mobilität der Zukunft. Diese Themen verbindet ALFRIED mit seinen Themenschwerpunkten rund um das automatisierte und vernetzte Fahren, intelligente Infrastruktur und Smart City. So passen die Ziele des RITZ bestens mit ALFRIED zusammen. Darüber hinaus liegt das RITZ am Wissenscampus Fallenbrunnen, an dem auch das Testfeld Friedrichshafen vorbeiführt. Ideale Bedingungen also, um im Haus und direkt vor der Haustüre zu entwickeln und zu testen.

Celina Herbers, Projektleitung & Konsortialführung Projekt ALFRIED

Mehr Informationen unter: www.alfried.net/

Die DHBW bildet seit mehr als 40 Jahren Fach- und Führungskräfte für Unternehmen im dualen Studium aus. Einer von neun Standorten ist die DHBW Ravensburg. Dort studieren derzeit 3.500 junge Menschen in den Bereichen Wirtschaft und Technik. Die Fakultät Technik mit ihren 1.500 Studierenden und sechs Studiengängen ist am Campus Friedrichshafen im Fallenbrunnen angesiedelt. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen gestaltet die DHBW Ravensburg das duale Studienangebot. Immer mit dem Blick auf die Dualen Partner entwickelt die DHBW eine passgenaue und qualitativ
hochwertige Lehre. Die Hochschule entwickelt sich zudem stetig weiter im Bereich der anwendungsorientierten Forschung. Hochschule, Unternehmen und weitere Akteure der Region ziehen bei der Entwicklung des Technikcampus Friedrichshafen dabei an einem Strang beim Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen.

Aktivitäten im RITZ

  • Bündelung von Aktivitäten in der Lehre und in der Forschung rund um das Thema Digitalisierung im Transportwesen
  • Beteiligung der DHBW Ravensburg am Forschungsprojekt ALFRIED – „Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik am Testfeld Friedrichshafen“
  • Labor für Autonomes Fahren
  • Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV): Einsatz in der Lehre sowie für Unternehmen für entwicklungsbegleitende EMV-Tests

Welche Bedeutung hat das RITZ für Ihre strategische Ausrichtung?

Die DHBW Ravensburg hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bereiche Forschung und Technologieentwicklung zu intensivieren. Wichtig dabei ist, dass auch der Transfer von Wissen in die Wirtschaft der Region gelingt. Das RITZ mit seinem kooperativen Miteinander verschiedener Akteure, die sich intensiv mit innovativen Entwicklungen auseinandersetzen, ist dabei ein ideales Umfeld und ein Glücksfall für uns als Hochschule.

Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Dekan der Fakultät Technik an der DHBW Ravensburg

Das IWT – Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des Vereins der Förderer und Alumni der DHBW Ravensburg e.V. und der Forschungs- und Innovationszentren gGmbH der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW).
Das IWT ist Teil des Steinbeis-Verbunds und hat damit Zugriff auf ein weites Netzwerk an Experten im Bereich Technik und Innovation.
Das IWT umfasst die Säulen:

1. Digitalisierung in der Produktion und Produktentwicklung

  • Lernfabrik Fallenbrunnen – Das Labor des IWT
    • Für Forschung und Entwicklung
    • Unser Angebot: Lehre und Weiterbildung, angewandte Forschung sowie Fachvorträge
  • Management von Innovationsnetzwerken
    • aktuell SmartShip und VOLKER
    • Gemeinsam an Synergieeffekten arbeiten, um Produkte oder Dienstleitung entstehen zu lassen
  • Industrie- und Forschungsprojekte
    • Forschen und entwickeln im eigenen Produktions- und Technologie-Zentrum im Fallenbrunnen.

2. Digitalisierung in der Mobilität

  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Beteiligung am Testfeld Friedrichshafen
  • Schwerpunkte im Bereich Vernetzte Infrastruktur (V2X) und Automatisiertes und Vernetztes Fahren (AVF)

3. Weiterbildung

  • Durch Weiterbildung von Mitarbeitern Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens sichern.
  • Weiterbildungen & Wissenstransfer für Studierende und Fach- und Führungskräfte
  • maßgeschneiderte Weiterbildungen für Unternehmen und offene Seminare mit aktuellen Themen aus Wirtschaft, Technik und Management

Mehr Informationen unter: www.iwt-bodensee.de/

newboxes ist ein Powerhouse für technologischen Fortschritt und organisatorische Veränderung. Als neue Organisationsform verbinden wir Transformationsberatung, Management-, Engineering- und IT- Dienstleistungen und entwickeln eigenständige Lösungen für unsere Kunden. Mit unseren interdisziplinären Einheiten, einer branchenübergreifenden Ausrichtung und einem hervorragenden Netzwerk bieten wir unseren Kunden die nötigen Bausteine für Wachstum, Wissen und Wandel in einem zunehmend agilen Wettbewerbsumfeld.

Leistungen im Überblick

  • Unternehmensberatung
  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • IT-Dienstleistungen
  • Engineering-Dienstleistungen

Warum haben Sie sich dazu entschieden, im RITZ Ihr Unternehmen aufzubauen?
Das RITZ bietet uns als Startup die notwendigen Flächen, um innovative Ideen zu entwickeln und unsere New-Work-Kultur zu leben. Zudem ist der Austausch mit den anderen Organisationen wichtig, um den Blick für das große Ganze nicht zu verlieren.
Suwi Murugathas, Geschäftsführer

Mehr Informationen unter: www.newboxes.com